Menu - Sitemap
Laden...
02.02.2016

Süßes aus Südtirol bei der Internationalen Süßwarenmesse Köln

IDM Südtirol betreut Gemeinschaftsstand mit fünf Unternehmen

Eine süße Premiere: Inmitten von Süßigkeiten aus aller Herren Länder präsentieren in diesen Tagen zum ersten Mal auch fünf klein- und mittelständische Südtiroler Unternehmen ihre Produkte auf der wichtigsten Messe des Sektors, der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln. Organisiert wurde der gemeinsame Messeauftritt der fünf noch von der EOS; nun führt die Abteilung Sales Support von IDM Südtirol, des Wirtschaftsdienstleisters von Land Südtirol und Handelskammer, diesen Service weiter und betreut den Stand vor Ort.

Es ist das erste Mal, dass Südtirol sich mit einem eigenen Stand auf der Weltleitmesse der Süßwarenbranche vorstellt. Entscheidend für diesen ersten Auftritt war das starke Interesse von Seiten der Unternehmen, die mit Unterstützung von IDM diesen Schritt wagten und somit den organisatorischen Aufwand, das finanzielle Risiko und die Kosten erheblich minimieren konnten. “Diese erste Erfahrung bei der Süßwarenmesse Köln 2016 wird für die Unternehmen sicher ein Erfolg. Ich bin davon überzeugt, dass sie aus Köln mit vielen neuen und wertvollen Kundenkontakten zurückkommen werden“, sagt Hansjörg Prast, Direktor der IDM Südtirol. „Im Anschluss an die Messe werden wir gemeinsam den Auftritt bewerten und dann entscheiden, ob die Süßwarenmesse in Köln einen festen Platz im Messekalender der IDM bekommen wird.“

In Köln mit dabei sind die Confiserie Oberhöller aus Sarnthein sowie die Unternehmen Functional Gums und Unterhofer&Partner aus Bozen, Gilli aus Leifers und Stabinger aus Sexten; die fünf Unternehmen haben seit 31. Januar und noch bis morgen die Möglichkeit, Kontakte zu über 37.000 Fachbesuchern aus 141 Ländern zu knüpfen. Der Großteil der Besucher sind dabei internationale Einkäufer und Handelsvertreter. 67 Prozent der ISM-Besucher kommen nicht aus Deutschland – somit ist die Kölner Messe eine hervorragende Gelegenheit, um sich auf internationaler Bühne zu präsentieren. Das weiß auch die Firma Loacker, gehört der renommierte Hersteller von Waffeln & Co. doch bereits seit einigen Jahren zu den Ausstellern der ISM.

Am Südtiroler Gemeinschaftsstand werden auch die schokoladigen Köstlichkeiten einer kleinen Sarntheiner Firma angeboten: „Ein Auftritt vor internationalem Publikum wie bei der ISM ist für uns ein großer Schritt”, sagt Paula Oberhöller von der Confiserie Oberhöller. „Aber wir sind in den letzten Jahren gewachsen und fühlen uns jetzt bereit, auch dank der Unterstützung durch IDM Südtirol, internationale Märkte anzuvisieren.“ Der Konditoreibetrieb Stabinger aus Sexten vertreibt hingegen bereits seit einiger Zeit seine Torten und Strudel in verschiedenen europäischen Ländern: „Wir haben uns zu einer Teilnahme an dieser Messe entschlossen, weil wir nun auch Märkte außerhalb Europas ansprechen möchten“, sagt Ossi Stabinger, Verkaufsleiter des Unternehmens. Die Internationale Süßwarenmesse Köln findet seit 1971 jährlich in Köln statt und hat sich seither zur Weltleitmesse der Branche entwickelt. Präsentiert werden ausschließlich Endprodukte, die für den Ladenverkauf bestimmt sind. Der Fokus liegt dabei auf Neuheiten und Saisonartikeln.

ism-koeln-2016